Kindergeld

Allgemeine Hinweise

​​​Das Kindergeld gehört zum Steuerrecht und wird seit 1996 als vorweggenommene Steuervergütung festgesetzt und ausgezahlt. Zuständige Finanzbehörden sind die Familienkassen, die unter der Fachaufsicht des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt) stehen - so auch die Familienkasse des Thüringer Landesamtes für Finanzen.

Aktuelle Information zum Kindergeld

Änderung der Zuständigkeit für die Gewährung des Kindergeldes

Die Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) erfolgt für die Bediensteten des Freistaats Thüringen bisher durch die Landesfamilienkasse beim Thüringer Landesamt für Finanzen.

Ab dem 1. Oktober 2020 wird die Kindergeldbearbeitung von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit wahrgenommen.

Die Übertragung der Zuständigkeit erfolgt gemäß § 72 Abs. 1 Satz 3 EStG.

1. Auswirkungen für die Berechtigten

Die Kindergeldberechtigten erhalten vom Thüringer Landesamt für Finanzen letztmalig für den Monat September 2020 das Kindergeld zusammen mit ihren Bezügen. Das bedeutet:

  • Die Besoldungs- und Versorgungsempfänger werden die letzte Kindergeldzahlung Ende August 2020 mit der Zahlung der Bezüge für den Monat September 2020 erhalten.
  • Die Tarifbeschäftigten erhalten die letzte Kindergeldzahlung zusammen mit dem Entgelt, das für den Monat September 2020 gezahlt wird.

Ab Oktober 2020 erfolgt die Zahlung des Kindergeldes durch die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit. Hierfür muss kein neuer Kindergeldantrag gestellt werden. Die im Thüringer Landesamt für Finanzen vorhandenen Daten, die die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit benötigt, um die Kindergeldzahlung fortführen bzw. prüfen zu können, werden dieser übermittelt. Das betrifft auch offene Verfahren.

Der künftige monatliche Auszahlungszeitpunkt des Kindergeldes richtet sich nach der neuen Kindergeldnummer. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter

https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/auszahlungstermine.

Nach dem Zuständigkeitswechsel erhalten Sie im Oktober 2020 ein Willkommensschreiben der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit mit Ihrer neuen Kindergeldnummer.

Unterlagen, die in der Phase der Übergabe der Kindergeldfälle an die Bundesagentur für Arbeit bei der Landesfamilienkasse des Thüringer Landesamtes für Finanzen eingehen, können aus technischen Gründen nur bis zu folgenden Stichtagen bearbeitet werden:

  • für Tarifbeschäftigte bis zum 10. September 2020.
  • für Besoldungs- und Versorgungsempfänger bis zum 12. August 2020

Später eingehende Unterlagen werden an die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit weitergegeben. Verzögerungen lassen sich bei der Bearbeitung der Unterlagen deshalb nicht vollständig vermeiden.

2.Ab welchem Zeitpunkt können sich die Bediensteten an die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit wenden?

Frühestens ab dem 1. Oktober 2020 steht die kostenfreie Hotline der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit unter der Rufnummer 0800 4 5555 30 den Kindergeldberechtigten für alle Fragen zum Kindergeld zur Verfügung. Die Servicezeiten sind montags bis freitags 08.00 bis 18.00 Uhr.

Weitere Informationen stellt die BA auf ihrer Internetseite zur Verfügung

https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder.

 

3. Wie wird sichergestellt, dass die kinderbezogenen Anteile bei den Bezügen zeitnah gewährt bzw. zeitnah eingestellt werden können?

Über die kinderbezogenen Bezügebestandteile entscheidet weiterhin das Thüringer Landesamt für Finanzen. Relevante Änderungen in den persönlichen Verhältnissen teilen Sie deshalb bitte auch weiterhin dem Thüringer Landesamt für Finanzen mit.

4. Welche Auswirkungen hat dies auf die Gewährung der Beihilfe?

Die Berücksichtigung eines Kindes in der Beihilfe ist u.a. abhängig von der Gewährung des kinderbezogenen Familienzuschlags. Der Zuständigkeitswechsel der Familienkasse hat keine Auswirkungen auf die beihilferechtliche Berücksichtigung von Kindern.

Sollten sich Änderungen in den persönlichen Verhältnissen ergeben, die sich auf den Beihilfeanspruch auswirken können, sind diese – wie bisher – der Beihilfestelle mitzuteilen.

Die von dem Zuständigkeitswechsel betroffenen Kindergeldberechtigten werden im August 2020 schriftlich über die Einzelheiten informiert.

 

Rückwirkende Auszahlung des Kindergeldes

Der Gesetzgeber hat durch eine Änderung des Einkommensteuergesetzes (EStG) die rückwirkende Auszahlung des Kindergeldes zeitlich begrenzt.

Gemäß § 70 Abs. 1 Sätze 2 und 3 EStG wird das Kindergeld längstens für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag auf Kindergeld eingegangen ist. 

Ausschlaggebend für die Fristberechnung ist der Eingang Ihres Kindergeldantrages. Sichern Sie Ihre Ansprüche und stellen Sie Ihren Antrag möglichst zeitnah. Fehlende Unterlagen können nachgereicht werden.

Hinweis: Diese Formulare sind nur für Bedienstete der Thüringer Landesverwaltung vorgesehen!

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kindergeld

​​Beim Bundeszentralamt für Steuern finden Sie Antworten.

Weiterleitung zum Bundeszentralamt für Steuern »

 

Ansprechpartner

​​Falls Sie die gewünschten Informationen nicht finden, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Landesfamilienkasse.

Sie erreichen uns über:

Zentrale Behördentelefon: (0361) 57-100
oder per Fax: (0361) 57 3633 799
oder poststelle@tlf.thueringen.de

Bitte halten Sie hierfür Ihre Kindergeld­nummer oder alternativ die Personal­nummer mit der entsprechenden Arbeitsgebiets­nummer bereit.

Telefonsprechzeiten sind

Montag bis Mittwoch sowie Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Hinweise zum Datenschutz

​​Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU Datenschutz-Grundverordnung. Im Thüringer Landesamt für Finanzen werden personenbezogene Daten zu verschiedenen Zwecken verarbeitet. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite.

Zur Datenschutz-Seite

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: