Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verwertung von Landesvermögen

Das Thüringer Landesamt für Finanzen ist zuständig für die Verwertung von Dienstfahrzeugen (außer Polizeifahrzeugen), beweglichen Gegenständen der Thüringer Landesbehörden sowie beweglichen Nachlassgegenständen aus dem Bereich der Fiskalerbschaften.
Die Verwertung der Dienstfahrzeuge erfolgt auf der Grundlage der geltenden  Kfz-Richtlinien, unter anderem über das Internetportal www.zoll-auktion.de. Einer Veräußerung geht jeweils die Begutachtung durch den kraftfahrzeugtechnischen Beamten des Freistaates Thüringen voraus. Dieser stellt fest, ob das Fahrzeug aussonderungsreif ist. Die Halterdienststelle meldet die aussonderungsreifen Fahrzeuge bei der Kraftfahrzeugzulassungsstelle ab und beantragt beim Thüringer Landesamt für Finanzen deren Verwertung.

Die erzielten Erlöse werden als Allgemeines Landesvermögen im Haushalt vereinnahmt.

Sonstige bewegliche Sachen (Mobiliar, Computertechnik etc.) der Thüringer Behörden werden, wenn noch ein Verkaufswert vorhanden ist, ebenfalls über das Versteigerungsportal www.zoll-auktion.de angeboten. Auch diese Erlöse werden als Allgemeines Landesvermögen im Haushalt vereinnahmt.

Arbeitsergebnisse 2020

In 2020 wurden 671.192 € aus der Veräußerung von 100 Dienstfahrzeugen erzielt und 89.586 € aus der Veräußerung von sonstigen beweglichen Gegenständen,  u.a. Büromöbel, Monitore, technische Geräte, Laborgeräte, Schrott und technische Forstgeräte, die von den Landesdienststellen ausgesondert wurden.

Formulare

Informationen zum Datenschutz

Datenschutz-Information für den Bereich Verwertung finden Sie auf der Datenschutz-Seite des Thüringer Landesamtes für Finanzen.

Zu den Datenschutz-Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: